Dr. Astrid Fridrich PhD, MEd, MSc 

Ergotherapeutin

 

Geburtsdatum:

13. Mai  

 

Beruflicher Werdegang:

  • Diplom an der Akademie für Ergotheapie in Linz
  • Geriatrie - Seniorenheim in Linz
  • Leitende Ergotherapeutin in der Kinderklinik Linz
  • Seit 2001 zusätzliche freiberufliche Tätigkeiten
  • Seit 2002 eigene Praxis in Linz

 

Zusatzausbildungen:

  • PhD in Complementary, Psychosocial and Integrated Health Sciences
  • Master of Education
  • Master of Science in Child Development
  • Seniorlehrtherapeutin für  ASTT® (Ability, Skill & Task Training)
  • Sensorische Integration (SI)-EVS-Lehrtherapeutin Nr. 11
  • Kinderbobathlehrergotherapeutin nach EBTA
  • Neurofeedback nach dem Othmerverfahren
  • SIP Test
  • Assisting Hand Assessment - AHA-zertifiziert
  • Klettern als Therapie mit Kindern
  • Linkshändigkeit nach Prof. Dr. Kraus (Austestung)
  • Cranio Sakrale Therapie
  • funktionelle Therapiekonzepte
  • diverse Fortbildungen im pädiatrischen Bereich (Frühgeborene, Regulationsstörungen -  Schreibabys, ...)
  • diverse Fortbildungen im Bereich der Diagnosen Autismus bzw. Autismusspektrumsstörungen
  • betätigungs- und klientenorietierte Befundungssysteme
  • Reflexzonenmassage

 

Publikation:

"Therapeutisches Klettern" verbessert die Grafomotorik?

Zeitschrift ergoscience, Ausgabe 1/2011, Schulz-Kirchner Verlag

 

"Wirksamkeit des Ability, Skill and Task Trainings (ASTT®) bei Kindern mit Umschriebener Entwicklungsstörung der motorischen Funktionen"

Zeitschrift ergoscience, Ausgabe 2/2013, Schulz-Kirchner Verlag

 

Persönliches:

Seit 1981 lebe ich im Süden von Linz und bin verheiratet. Ich habe drei erwachsene Kinder und fünf Enkelkinder. Ausgleich finde ich in der Natur und Malerei.

 

Warum Ergotherapie?

In der Ergotherapie kann ich selbständig und kreativ arbeiten. Jeder Mensch ist individuell und eine Herausforderung für mich. Es macht mir Freude mit ihm gemeinsam Ziele für sein Leben zu erarbeiten. Ein großer Teil meiner Patienten sind Kinder. Ich liebe ihre Spontanität, Ehrlichkeit und ihre Lösungsstrategien. Es ist für mich mein Traumberuf geworden.

 

Persönliches Lebensmotto:

Ich weiß, dass ich die Dinge nicht so sehen kann wie sie sind – ich sehe die Dinge so, wie ich bin.

 


Zurück
Zurück