Eva-Maria Mock

 

selbständige Ergotherapeutin

 

 

 

Geburtstag:     10.12.1984

 

 

 

Beruflicher Werdegang:

  • Bundesbildungsanstalt für Sozialpädagogik St.Pölten
  •  Sozialpädagogin am Zentrum für Hör- und Sehbildung der Caritas für Menschen mit Behinderung in Linz
  •  Akademie für Ergotherapie in Linz
  •  Ergotherapeutin im Institut für Sinnes- und Sprachneurologie der Barmherzigen Brüder Linz
  •  Freiberufliche Tätigkeit im Therapiehaus Pfiffikus
  •  Freiberufliche Tätigkeit im Therapieteam Aschbach (NÖ)

Zu  Zusatzausbildung:

  • Sensorische Integration nach EVS
  • Systemisches Coaching in der Ergotherapie
  • Marte Meo
  • Therapeutisches Klettern
  • Diverse Fortbildungen im pädiatrischen Bereich
  • Zertifizierte ASTT-Therapeutin

  

Persönliches:

Als gebürtige Niederösterreicherin wohne ich nun schon seit einigen Jahren in Linz-Urfahr. Meine Freizeit verbringe ich am liebsten mit Freunden draußen in der Natur oder auf Reisen.

 

Warum Ergotherapie?

Die Ergotherapie setzt genau dort an wo das Kind in seiner Entwicklung steht, um es bestmöglich bei der Erfüllung seiner Handlungsrollen zu unterstützen und zu fördern. Hier genieße ich vor allem die vielseitigen und kreativen Möglichkeiten und Methoden, die die Ergotherapie zur Erreichung der individuellen Ziele bietet.

 

Persönliches Lebensmotto:

Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.

(Hermann Hesse)

 


Zurück
Zurück